0

Ein besonders attraktives Produkt ist die DKB Visa Card

Chatham, Kent (freeukpressrelease ) February 27, 2012 – Ein besonders attraktives Produkt ist die DKB Visa Card, welche von der Deutschen Kreditbank herausgegeben wird. Die Visacard der DKB ist ausschließlich in Verbindung mit dem Girokonto erhältlich und die Kontoführung ist bedingungslos kostenfrei, es gibt auch keine Jahresgebühr für die Visa-Karte. Einen Mindestgeldeingang und versteckte Kosten gibt es nicht. Erst kürzlich hat die DKB hat das Auslandsentgelt ihrer Kreditkarten teilweise abgeschafft. Kreditkartenzahlungen innerhalb der EU in Euro, Rumänischen Lei und in Schwedischen Kronen sind nun gebührenfrei.

Bislang fiel eine Auslandseinsatzgebühr in Höhe von 1,75 Prozent an. Gebührenfrei waren lediglich Zahlungen innerhalb des Euroraums und in Euro.Die DKB erhebt Auslandseinsatzentgelte künftig nur noch bei Zahlungen außerhalb der EU und/oder anderen Fremdwährungen als den genannten. Die Gebühr fällt nur bei PoS-Zahlungen an. Barverfügungen waren und sind weltweit kostenfrei.

Kreditkarte und Girokonto.

Die DKB wurde von der Fachpresse für ihre Leistungen schon mehrfach prämiert: Bei einem Test des Anlegermagazin ,Börse Online’2011 siegte die DKB in der Kategorie “Onlinebanken”. Keine monatliche Grundgebühr, ein Dispozins bei niedrigen 7,9 Prozent, kostenlose Kreditkarten und 1,65 Prozent Verzinsung auf dem Visa-Karten- sowie 0,5 Prozent auf dem Girokonto bedeuteten das beste Gesamtpaket

Auch 2008 und 2007 kürte ‘Börse Online’aus insgesamt rund 120 Angeboten für Online- und Filialkunden die jeweils zwölf besten Angebote. Auch damals gewann die DKB gemeinsam mit der der SKG Bank als Testsieger in der Kategorie “Online-Girokonten”.

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) ist eine hundertprozentige Tochter der Bayern LB. Die Bayern LB gehört zu 94 Prozent dem Freistaat Bayern. Im Mai 2007 hatte die Landesbank 52,2 Prozent der österreichischen HGAA übernommen. Als diese während der Finanzkrise in Schwierigkeiten geriet, sprang die Landesregierung ein und pumpte Milliarden in die Bank. Schließlich veräußerte Bayern sie zum symbolischen Wert von einem Euro an den Staat Österreich. Dem bayerischen Finanzministerium zufolge kostete die HGAA den Freistaat damit insgesamt 3,7 Milliarden Euro.

Media Contact Information:

Anna Ahnert

Chefredakteur

Kreditkarte.com

Online Marketing Manager

Phone: 0044 7798 841 090

E-mail: redaktion@kreditkarte.com

Verde Publishing limited, The Historic Dockyard, Chatham,

Kent. ME4 4TZ, UK

Website: http://www.kreditkarte.com/vergleichen/Girokonto/

###